Home FAQ content                                                                           

 

 

Zitate des Descartes

English

Zitate - Home
Zitate - Business
Zitate - Erkenntnis
Zitate - Freiheit
Zitate - Freunde
Zitate - Gedanken
Zitate - Geld
Zitate - Glück
Zitate - Leben
Zitate - Liebe
Zitate - Macht
Zitate - Mensch
Zitate - Pech
Zitate - Philosophie
Zitate - Reichtum
Zitate - Sprache
Zitate - Vernunft
Zitate - Wahrheit
Zitate - Weisheit
Zitate - Zeit
Zitate - weise Zitate

Zitate - al-Farabi
Zitate - Al-Ma'arri
Zitate - Anacharsis
Zitate - Aristipp
Zitate - Aristoteles
Zitate - Äsop
Zitate - Augustinus
Zitate - Mark Aurel
Zitate - Bacon
Zitate - Biant
Zitate - Bias
Zitate - Boethius
Zitate - Jakob Bohme
Zitate - Buddha
Zitate - Chilon
Zitate - Cicero
Zitate - Demokrit
Zitate - Descartes
Zitate - Diogenes
Zitate - Epikur
Zitate - Firdausi
Zitate - Galileo Galilei
Zitate - Pierre Gassendi
Zitate - Baltasar Gracian
Zitate - Han Fei
Zitate - Hegel
Zitate - Thomas Hobbes
Zitate - Karneades
Zitate - Konfuzius
Zitate - Laozi
Zitate - Lukrez
Zitate - Michel de Montaigne
Zitate - Petrarca
Zitate - Periander
Zitate - Pittakos
Zitate - Plutarch
Zitate - Platon
Zitate - Pythagoras
Zitate - Schang Yang
Zitate - Seneca
Zitate - Sokrates
Zitate - Solon
Zitate - Thales
Zitate - Xunzi
Zitate - Zenon
Zitate - Zhuangzi

 

 

 

 

 

 

DESCARTES

 


Descartes:
Zitate

Der Mensch soll nichts wünschen, was er nicht selbst erreichen kann. Die Freiheit ist dein höchstes Gut. Sie kann dich nicht schön, reich, stark oder glücklich in Augen der Welt machen, aber sie kann dich frei machen. Die Freiheit macht dich nicht zum Herr über die Sachen, sondern zum Herr über dich selbst.

Der Mensch hat zwei Leidenschaften. Die sind Liebe und Hass. Aber die größere Neigung zur Übertreibung von beiden hat die Liebe. Die Liebe ist flammender und deswegen ist fester und stärker.

Du sollst eher sich selbst als Schicksal streben zu besiegen und du sollst eher deine eigenen Wünsche als Ordnung in der Welt verändern.

Alle geben zu, dass die Philosophie noch ungenügend erforscht ist und, dass sie noch mit vielen Entdeckungen bereichern sein könnte. Es existiert nichts mehr Lobenswerteste als Neuerer zu sein.

Es reicht nicht die gute Vernunft zu haben, am wichtigsten ist sie gut zu verwenden.

Es kann merkwürdig erscheinen, dass man grosse Gedanken öfter in Werken der Dichter als bei Philosophen treffen kann. Dies passiert, weil Dichter mit der Eingebung der Seele schreiben, die von der Einbildung kommt. Die Keime der Wissens gibt es bei uns als Feuer im Kieselstein. Philosophen pflegen das anhand der Vernunft, die Dichter aber zünden das anhand der Einbildung an, deswegen entzündet es schneller.

Es ist besser über die Suche nach der Wahrheit nicht zu denken als die ohne Methode zu machen.

Home  Business  Erkenntnis   Freiheit   Freunde   Gedanken  Geld  Glück  Leben  Liebe  Macht  Mensch  Pech  Philosophie Reichtum   Sprache   Vernunft    Wahrheit   Weisheit   Zeit   weise Zitate

 

© COPYRIGHT 2010 ALL RIGHTS RESERVED www.philosophyinquotes.com

 

 

Philosophisches Zitat des Tages

Was ist die Freiheit? Das ist das reine Gewissen.

Periander